Arbeitsgruppen

Krebsregister

Kurze Vorstellung

Die Arbeitsgruppe Krebsregister der GMDS ist im September 2017 auf der GMDS-Jahrestagung in Oldenburg aus der Projektgruppe Krebsregister hervorgegangen. Der Staffelstab wurde damals von Herrn Dr. Altmann, der sich seit vielen Jahren unermüdlich für die Krebsregistrierung in Deutschland einsetzt, an Herrn Hartz und Herrn Kachel weitergeleitet, die im September 2021 als Sprecher wiedergewählt wurden. Am 15. März 2024 wurde Herr Prof. Dr. Halber als neuer Leiter gewählt.

Marco Halber ist Geschäftsführer und Ärztlicher Leiter der Klinischen Landesregisterstelle des Krebsregisters Baden-Württemberg, außerdem im Vorstand des Vereins Deutsche Krebsregister e.V.

Philipp Kachel ist Geschäftsführer des IDG Institut für digitale Gesundheitsdaten RLP gGmbH und der Sprecher des IT-Netzwerkes in der Plattform § 65c der Klinischen Landeskrebsregister.

Ziel und Aktivitäten

Ziel der Arbeitsgruppe ist es, innerhalb der GMDS eine Plattform anzubieten, wo sich interessierte Mitgliederinnen und Mitglieder zum Thema Krebsregistrierung (mit Schwerpunkt Medizininformatik) austauschen können. Dies wird bisher unter anderem mit Workshops auf den Jahrestagungen der GMDS realisiert, siehe unten im Verzeichnis der Tätigkeitsberichte. Aktuell:

  • Workshop "Krebsregister- und Kassendaten verbinden: Herausforderungen und Chancen aus dem GDNG" auf der "Gesundheit-gemeinsam"-Kooperationstagung der GMDS, DGSMP, DGEpi, DGMS und DGPH, 08.-13.09.2024 in Dresden (eingereicht)

Mitmachen und Termine

Wer Interesse hat, sich in der Arbeitsgruppe einzubringen, kann gerne eine Mail an den AG-Leiter senden.

Für gemeinsam bearbeitete Dokumente steht ein Nextcloud-Zugang bereit.

Archiv der Tätigkeitsberichte

  • Aktivitäten im Jahr 2017

    Aktivitäten im Jahr 2017

    Tätigkeiten im Berichtszeitraum 1. Januar 2017 bis 31. Dezember 2017

    Unter dem Titel „Möglichkeiten zur Auswertung der Daten der klinischen Krebsregister nach KFRG“ fand am 18. September 2017 ein Workshop im Rahmen der GMDS Jahrestagung 2017 in Oldenburg statt. Der Workshop wurde als gemeinsame Veranstaltung mit der Arbeitsgruppe Krebsepidemiologie durchgeführt und war mit ca. 40 Teilnehmern sehr gut besucht. Präsentiert und diskutiert wurden verschiedene Ansätze zur Modellierung von Daten für die klinische und für die epidemiologische Registrierung und wie diese beiden Welten insbesondere in einem integrierten klinisch-epidemiologischen Krebsregister zusammen geführt werden können.  

    Weiterhin konnte die Jahrestagung dazu genutzt werden, die Projektgruppe Krebsregister in eine Arbeitsgruppe umzuwandeln und somit zu verstetigen. Für die Leitung der Arbeitsgruppe haben sich

    Philipp Kachel (Krebsregister Rheinland-Pfalz)
    Tobias Hartz (Krebsregister Niedersachsen) 
     zur Verfügung gestellt und wurden durch eine Wahl bestätigt. 

    Weitere Interessenten sind herzlich willkommen und können sich in den E-Mail-Verteiler der AG aufnehmen lassen (kurze Mail an kachel@krebsregister-rlp.de oder t.hartz@kk-n.de ). Derzeit besteht die Gruppe aus 20 Mitgliedern.

  • Aktivitäten im Jahr 2018

    Aktivitäten im Jahr 2018

    Tätigkeiten im Berichtszeitraum 1. Januar 2018 bis 31. Dezember 2018

    Auf der Jahrestagung 2018 wurde ein Workshop zu den beiden Themen Klinischer Best-of und Reporting in Krebsregistern angeboten, der gut von den Teilnehmern angenommen wurde.

  • Aktivitäten im Jahr 2019

    Aktivitäten im Jahr 2019

    Tätigkeiten im Berichtszeitraum 1. Januar 2019 bis 31. Dezember 2019

    Die Arbeitsgruppe Krebsregister hat im Jahr 2019 den jährlich wiederkehrenden Workshop im Rahmen der GMDS Jahrestagung geplant und durchgeführt. Da der Aufbau der klinischen Krebsregister weitestgehend abgeschlossen ist, machte ein Wechsel der Ausrichtung der AG hin zu Themen der Datenverarbeitung, Datennutzung und -auswertung folgerichtig Sinn.

    Mit der Wahl des Themas „Machine Learning/ Neuronal Networks und innovative Technologien für die Arbeitsunterstützung und Qualitätssicherung in der Krebsregistrierung“ für den Workshop auf der GMDS 2019 in Dortmund wurde somit an aktuelle Themen in der Digitalisierung und Informatik angeknüpft.

    Mit fünf Beiträgen gemischt aus Wissenschaftlern und Industrie sowie etwa 30 Teilnehmern konnten eine große Bandbreite an Themen von Projekten wie dem MED2ICIN[1] (Fraunhofer) bis hin zu studentischen Arbeiten zur Erkennung von Kodierungen[2] (KR RLP) vorgestellt und diskutiert werden.

    Aus dem Workshop heraus entstand die Idee eines Sonderheftes der MIBE in Zusammenarbeit der AG Krebsregister mit Prof. Winter und Prof. Knaup-Gregori.

  • Aktivitäten im Jahr 2020

    Aktivitäten im Jahr 2020

    Tätigkeiten im Berichtszeitraum 1. Januar 2020 bis 31. Dezember 2020

    Aus dem GMDS Workshop in 2019 zum Thema "Machine Learning/ Neuronal Networks und innovative Technologien für die Arbeitsunterstützung und Qualitätssicherung in der Krebsregistrierung" heraus entstand die Idee eines Sonderheftes der MIBE zum Thema "KI und Krebsregistrierung". Ein entsprechender Call for Papers erfolgte im März 2020. Auch wenn der Aufruf keine große Resonanz gefunden hat, sind zwei Arbeiten mit Beteilung von Krebsregistern entstanden.

    Für die GMDS Jahrestagung 2020 in Berlin hatte die AG Krebsregister auch einen Workshop geplant und ein entsprechendes Abstract zum Thema „Record Linkage – aktuelle Strategien und neue Verfahren“ eingereicht. Der Workshop wurde akzeptiert, konnte jedoch in der angedachten Form aufgrund der Pandemiesituation nicht angeboten werden. Daher wurde ein Teaser zu dem Thema als aufgezeichnete Präsentation eingereicht.

    Der Workshop sollte im November als digitale Veranstaltung nachgeholt werden. Leider konnte dies aus Zeitgründen in 2020 nicht realisiert werden.

  • Aktivitäten im Jahr 2021

    Aktivitäten im Jahr 2021

    Tätigkeiten im Berichtszeitraum 1. Januar 2021 bis 31. Dezember 2021

    Anfang 2021 hat sich die Arbeitsgruppe kurzfristig bei einer gemeinsamen Stellungnahme der DGEpi und der GMDS zum Referentenentwurf „Zusammenführung von Krebsregisterdaten“ einbringen können.

    Auf der virtuellen GMDS Jahrestagung wurde der im Vorjahr schon vorgesehene Workshop zum "Record Linkage - aktuelle Strategie und neue Verfahren" angeboten.

    Ein weiteres virtuelles Treffen der Arbeitsgruppe hat am 19. November 2021 stattgefunden, wo über die zukünftige Ausrichtung der AG diskutiert wurde und ein Austausch zu aktuellen Themen stattfand. Die Sprecher wurden wiedergewählt.