MENÜ

Fachbereichsübergreifende Aktivitäten

Lernzielkataloge / Curriculumsentwicklung

Lernziel- und Kompetenzkataloge der GMDS

Aktueller Hinweis: Informationen zum Workshop: „Acceptance and curricular effects of learning objectives catalogs from an international perspective“ am Freitag, den 7. Oktober 2022 von 13:00-16:30 Uhr finden Sie unten unter Aktivitäten in 2022!

Mehrere Arbeitsgruppen der Fachbereiche der GMDS arbeiten an der Entwicklung und Bereitstellung von Lernziel- bzw. Kompetenzkatalogen (LZK) für verschiedene Ausbildungsebene im Kontext der Biometrie, Epidemiologie und Medizinischen Informatik. Es sind dies die Arbeitsgruppen:

  • "Lehre und Didaktik der Biometrie" mit Fokus auf  Lernzielkataloge für das Studium der Humanmedizin. 
    Die AG wurde 2011 gegründet und ist seit September 2017 eine gemeinsame Arbeitsgruppe der GMDS und der Internationalen Biometrischen Gesellschaft der deutschen Region (IBS-DR). Der 2021 veröffentlichte Lernzielkatalog (s.u.) bietet erstmals eine abgestimmte, einheitliche, nationale Empfehlung zur inhaltlichen Gestaltung von Lehrveranstaltungen im Fach Medizinische Biometrie für den Studiengang Humanmedizin.
  • "Lehre in der Epidemiologie" mit Fokus auf  Lernzielkataloge für Lehrangebote in Epidemiologie für Masterstudiengänge, als Nebenfach oder im Medizinstudium.
  • "MI-Lehre in der Medizin" mit Fokus auf  den NKLM (Nationaler Kompetenzbasierter Lernzielkatalog Medizin) für das Studium der Humanmedizin. 
    Die AG MI Lehre in der Medizin ist seit 2015 bei der Abstimmung und Vermittlung von Medizininformatik- und digitalen Kompetenzen im Medizinstudium  aktiv. In 2020 erfolgte die Herausgabe eines aktualisierten Lernzielkatalogs, um insbesondere medizinische Apps und Künstliche Intelligenz stärker im Medizinstudium zu integrieren.
  • "Curricula der Medizinischen Informatik (CMI)" mit Fokus auf Kompetenzkataloge für Bachelor-, Master- und Promotionsprogramme im Kontext (Bio-)Medizinischer Informatik und Medizinischen Informationsmanagements. 
    Die 2015 eingerichtete AG CMI erarbeitet Empfehlungen für Curricula hochschulischer Ausbildung in Medizinischer Informatik und verwandter Fächer unter Berücksichtigung der aktuellen und künftigen Anforderungen aus Wissenschaft und Praxis. 2021 hat die AG den erste n Kompetenzkatalog für Bachelor-Studiengänge der (Bio-)Medizinischen Informatik und des Medizinischen Informationsmanagements herausgegeben (s.u.).
  • Die AG „Informationsverarbeitung in der Pflege“ veröffentlichte 2017 die Empfehlungen für Kernkompetenzfelder in der Pflegeinformatik für verschiedene pflegerische Berufsfelder zur Anwendung auf allen Ebenen von edukativen Maßnahmen in der Pflege. Ein weiterer Fokus der AG liegt auf der Unterstützung der Kommunikation zwischen allen an der Pflegeinformatik interessierten Personen.

Folgende Lernziel-/Kompetenzkataloge der GMDS sind aktuell online verfügbar (s. auch die Seiten der entsprechenden AGs):

Die mit Lernzielkatalogen befassten GMDS-AGs arbeiten zusammen mit dem SMITH Joint Expertise Center for Teaching (SMITH-JET), das zum einen an der Entwicklung eines Lernzielnavigators (HI-LONa) für Lernzielkataloge arbeitet sowie zum anderen mit dem SMITH Biomedical and Health-Informatics (BMHI) - LZK (Stand 30.11.2021) zur Unterstützung der Gestaltung von einzelnen Lehr-/Lernveranstaltungen, Modulen, Kursen oder kompletten Studiengängen entwickelt hat.

  • AKTIVITÄTEN IM JAHR 2022

    AKTIVITÄTEN IM JAHR 2022

    Online-Workshop: „Acceptance and curricular effects of learning objectives catalogs from an international perspective“ am Freitag, den 7. Oktober 2022 von 13:00-16:30 Uhr

    Aufbauend auf den beiden gemeinsamen Online-Workshops der in 2021 veranstalten die Arbeitsgruppen Lehre und Didaktik der Biometrie, Lehre in der Epidemiologie, MI-Lehre in der Medizin, Curricula der Medizinischen Informatik und Informationsverarbeitung in der Pflege gemeinsam mit dem SMITH Joint Expertise Center for Teaching (SMITH-JET) am 07. Oktober 2022 von 13:00-16:30 Uhr im Rahmen der GMDS-Jahrestagung den Online-Workshop „Acceptance and curricular effects of learning objectives catalogs from an international perspective“, in dem auf Basis von Impulsvorträgen internationaler Vortragender Erfahrungen und Erfolgsfaktoren für die Umsetzung von Kompetenz- bzw. Lernzielkatalogen in die Curricula einschlägiger Studienprogramme erarbeitet werden sollen. Eine weiterführende Beschreibung des Inhaltes ist nach den Hinweisen zur Anmeldung unten und in Kurzform hier zu finden, weiterführende Informationen zur Organisation des Workshops werden zeitnah auf dieser Seite ergänzt werden. 

    Bitte melden Sie sich bei Interesse bis 30. September formlos per E-Mail - Betreff: 'GMDS-Workshop' unter folgender Adresse für den Workshop an: deborah.poppowitsch@uni-jena.de

    Workshop: „Acceptance and curricular effects of learning objectives catalogs from an international perspective“

    Introduction

    Catalogs of operationalized, competency-based learning objectives were introduced and promoted as a prerequisite for high-quality, systematic curriculum development [1]. Since the introduction of the National Competence-Based Catalog of Learning Objectives in Medicine (NKLM), medical study programs in Germany have been following this approach with increasing commitment. Regarding the speciality areas of the German Association for Medical Informatics, Biometry and Epidemiology (GMDS) there are also national and international activities promoting learning objectives catalogs. A prominent international example are the IMIA recommendations on Education in Biomedical and Health Informatics [2]; activities within GMDS are presented centrally on the society's website [3] - the contributing GDMS workgroups were also involved in the preparation of this workshop

    While learning objectives-based curriculum development - and the associated constructive alignment of learning opportunities - is used effectively in medicine, similar use of learning objectives catalogs is rather in its infancy in medical statistics, biometrics, medical informatics, health information management, and biomedicine - at least on a national scale.

    Furthermore, superficial use of learning objectives catalogs as bureaucratic checklists may undermine their support for learner-centered teaching - and triggered corresponding debates in the past [4]. Therefore, there is a need to support the use of learning objectives catalogs in the planning and implementation of teaching modules.

    The aim of the workshop is to promote the adequate use of learning objectives catalogs in the implementation or revision of study programs against the background of international experiences and debate.

     Methods

    To this end, the presentation of international best practices (invited keynotes), a brief description of the status quo at German locations, and the elaboration of perspectives and concrete measures to promote learning objectives-oriented curriculum development in GMDS subjects will serve as a basis. The workshop will be conducted in an online-only format to allow for the broadest possible participation. The goal is to ensure effective and responsive collaboration. Therefore, synchronous sessions will be framed by an asynchronous pre- and post-workshop phase on a collaboration platform.

     Intended results

    As a result of the workshop, a compact guide will be published that summarizes information on how to use the learning objectives catalogs as well as strategic and didactic recommendations for implementing learning objectives-oriented curriculum development in all GMDS subjects.

     References

    [1] European Commission. Improving the quality of teaching and learning in Europe’s higher education institutions (High Level Group on the Modernisation of Higher Education) [Internet]. 2013. (Report to the European Commission). Available from: op.europa.eu/o/opportal-service/download-handler=

    [2] Mantas J, Ammenwerth E, Demiris G, Hasman A, Haux R, Hersh W, et al. Recommendations of the International Medical Informatics Association (IMIA) on Education in Biomedical and Health Informatics. First Revision. Methods Inf Med. 2010 Jan 7;49(2):105–20.

    [3] Deutsche Gesellschaft für Med. Informatik, Biometrie und Epidemiologie (GMDS). Lernziel- und Kompetenzkataloge der GMDS [Internet]. Website of the GMDS. [cited 2022 Mar 18]. Available from: https://www.gmds.de/de/aktivitaeten/fachbereichsuebergreifend/lzk-curricula/

    [4] Loughlin C, Lygo-Baker S, Lindberg-Sand Å. Reclaiming constructive alignment. European Journal of Higher Education. 2021 Apr 3;11(2):119–36. 

  • Aktivitäten im Jahr 2021

    Aktivitäten im Jahr 2021

    Workshop „Lernzielkataloge viel mehr als ein PDF : Anwendungsszenarien, Umsetzungs- und Nachhaltigkeitsstrategien“ am 6. Dezember

    Nach dem gemeinsamen Online-Workshop der Arbeitsgruppen Lehre und Didaktik der Biometrie, Lehre in der Epidemiologie, MI-Lehre in der Medizin und Curricula der Medizinischen Informatik zur Diskussion ihrer Lernzielkataloge am 06.10.2021 wurde der darin angekündigte Folgeworkshop „Lernzielkataloge viel mehr als ein PDF : Anwendungsszenarien, Umsetzungs- und Nachhaltigkeitsstrategien“ als Online-Workshop am 6. Dezember von 13:00-16:00 Uhr durchgeführt.

    Zur Vorbereitung des Workshops wurde allen Teilnehmenden, die nicht am ersten Workshop am 6. Oktober 2021 teilgenommen hatten, die auf dieser Website unten zur Veranstaltung am 06. Oktober angegebenen Kurzpräsentationen zu den Lernzielkatalogen zur Verfügung gestellt. Weiterhin wurden zwei weitere Kurzpräsentationen zu den Lernzielkatalogen zur Verfügung gestellt, die am 6. Oktober noch nicht präsentiert worden waren:

    Die beiden Impulsvorträge des Workshops sind online zugänglich:

     

    Die Ergebnisse des Workshops werden zur weiteren Arbeitsplanung der beteiligten AGs in Zusammenarbeit mit SMITH-JET genutzt. Geplant ist insb. ein gemeinsamer Workshop auf der GMDS-Jahrestagung 2022.

    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Workshop „Die drei neuen Lernzielkataloge Biometrie, Epidemiologie und Medizinische Informatik“ am 6. Oktober

    Am 6. Oktober fand der gemeinsamen Online-Workshop der drei Arbeitsgruppen Lehre und Didaktik der Biometrie, MI-Lehre in der Medizin und Lehre in der Epidemiologie zur Diskussion ihrer Lernzielkataloge statt.
    Seit 2019 liegt ein Lernzielkatalog "Grundlagen der Epidemiologie" vor, seit diesem Frühjahr auch der Lernzielkatalog „Biometrie für das Studium der Humanmedizin“ und 2020 wurde bereits eine neue Version des Lernzielkatalogs Medizinische Informatik publiziert. In dem Workshop wurden die drei Lernzielkataloge kurz vorgestellt und ihr Einsatz im Medizinstudium sowie in Bachelor- oder Master-Studiengängen diskutiert:

    • Lernzielkatalog Medizinische Biometrie für Studierende der Humanmedizin: Folien und Vortragsvideo.
    • Lernzielkatalog Grundlagen der Epidemiologie für Lehrangebote der Epidemiologie: Folien und Vortragsvideo.
    • Lernzielkatalog Medizinische Informatik für Studierende der Humanmedizin: Folien und Vortragsvideo.
    • Kompetenzkatalog für Bachelor-Studiengänge „Medizinische Informatik“, „Medizinisches Informationsmanagement“ und „Biomedizinische Informatik“: Folien und Vortragsvideo.