MENÜ

Publikationen

Autorenhinweise bei Jahrestagungen

  • Welche Art von Beiträgen und Präsentationen gibt es auf GMDS-Jahrestagungen?



    Darüber hinaus können Tutorials und Workshops eingereicht werden.

    Wo und wie sind die Anträge einzureichen?

    Einreichungen von Beiträge erfolgen über die Online-Registry.

    Einreichungen zur Jahrestagung 2021 erfolgen hier:
    https://access.online-registry.net/gmds2021/

    • Beginn der Einreichungen: 10.02.2021
    • Deadline für Langbeiträge: 31.03.2021
    • Deadline für Abstracts, Tutorials und Workshops: 01.05.2021


    Bitte beachten Sie die folgenden Autorenhinweise

  • Allgemeine Autorenhinweise für Langbeiträge auf GMDS-Jahrestagungen

    Bei GMDS Jahrestagungen können folgende Forschungsarbeiten und Berichte eingereicht werden:

    • Originalarbeiten
    • Übersichtsarbeiten:
    • Technische Fallberichte / Technical Case Reports

    Manuskripte für Langbeiträge dürfen nicht vorher gedruckter oder elektronischer Form veröffentlicht sein und nicht bei einer anderen Tagung, Zeitschrift oder einem Verlag zur Begutachtung / Publikation eingereicht sein.

    Die vorherige Veröffentlichung eines Abstracts, bzw. einer Präsentation der Ergebnisse auf einer anderen Tagung ist zulässig, dies muss allerdings bei der Einreichung und in dem Manuskript angeben werden. Struktur und Inhalt des Manuskripts sollten denICMJE „Uniform Requirements“ bzw. den Reporting Standards des Equator-Networks entsprechen. Abweichende Standards, insbesondere bei technischen Beiträgen aus der (Medizinischen) Informatik entnehmen Sie bitte der unten stehenden Tabelle.

    Darüber hinaus sind die spezifischen Vorgaben für die Publikation in Stud Health Technol Inform oder der GMS MIBE zu befolgen.

    Titel

    Der Titel sollte möglichst knapp und präzise  den Inhalt beschreiben – und die Art, bzw. Methode/Design der Studie angeben:

    • (method or technology) on (endpoint) of (population) – a stepped wedge trial
    • (Technology) in  (application domain) - a scoping review
    • (Method / Technology / System / Project) - A Technical Case Report or (Method / Technology / System / Project) - Lessons learned

    Im Title sollen bei Originalarbeiten, Übersichtsarbeiten und Case Reports keine Frage stehen oder die Studienergebnisse vorweg genommen werden.

    Am Ende des Manuskripts sind folgende Angaben zur Forschungsintegrität zu machen:

    Ethikvotum: Untersuchungen am Menschen oder von personenbeziehbaren Daten oder Biomaterialien ist die Angabe des Votums der zuständigen Ethikkommission erforderlich. Dies ist in der Form: Ethikkommission, Vorsitzender, Votum-Nr., Datum Erstvotum anzugeben.

    Studienregister: Bei allen Studien mit einem Eintrag in einem Sztudienregister: Studienregister und Nr. im Studienregister

    Conflict of Interest: Angabe von Interessenkonflikten der Autor*innen nach den ICMJE-Kriterien. Wenn keine Interessenskonflikte vorliegen: "Die Autor*innen erklären, dass kein Interessenkonflikt vorliegt."

    Beiträge der Autor*innen: Es sind nur Autor*innen aufzuführen, die die Kriterien der DFG, bzw. der ICMJE für eine Autorenschaft erfüllen. Die Beiträge der einzelnen Autoren zu der Publikation sind anzugeben. Verwenden Sie dazu die Namenskürzel (Erster Buchstabe des ersten Vornamens, Erster Buchstabe des Nachnamens). Beispiel für eine Publikation mit Andrea Autorin, Bernd Autor, Claudia Autorin:
    "Beiträge der Autor*innen: AA, CA: Konzeption und Durchführung der Studien, Datenerhebung und Interpreattion; BA: Studiendesign, Datenanalyse und -Interpretation; AA, BA: schreiben des Manuskript, CA substantielle Überarbeitung des Manuskripts. Alle Autor*innen haben das Manuskript in der eingereichten Form freigegeben und übernehmen die Verantwortung für die wissenschaftliche Integrität der Arbeit."

     

    Art der Publikation Reporting Standard Template für
    Stud Health Technol Inform
    Allgemein   IOS - Allgemein
    Randomized Controlled Trials CONSORT  
    Observational Studies STROBE  
    Diagnostic and Prognostic Study STARD  
    Quality improvement study SQUIRE  
    Secondary Use /
    Studies Conducted using Observational Routinely-collected health Data
    RECORD / STROSA  
    Evaluation studies of Healthcare IT STARE-HI IOS - STARE-HI
    Survey Report Standard for Surveys  
    Systematic Review PRISMA  
    Scoping Review Autorenhinweis IOS - Scoping Review
    Technical Case Report / Lessons Learned  Autorenhinweis IOS - Technical Case Report

     

     

  • Spezifische Vorgaben für Langbeiträge in der GMDS-Series in Studies in Health Technology and Informatics
    • Das Manuskript muss als Worddokument (*.docx) camera-ready entsprechend der Formatvorgaben von IOS-Press eingereicht werden. Die Formatvorgaben und Templates finden Sie bei IoS-Press, Templates für spezielle Beitragsarten finden Sie in der Tabelle unter der Rubrik "Allgemeine Autorenhinweise für Langbeiträge auf GMDS-Jahrestagungen" (s.o.).
    • Das Manuskript darf maximal 8 Seiten lang sein.
    • Es entstehen bei der Annahme Publikationsgebühren von 50€ zzgl. ges. MwSt. 7% pro Seite. In der Tagungsgebühr sind die Publikationsgebühren für die ersten sechs Seiten eingeschlossen. Mit Eingang der Tagungsgebühr einer*s Autor*in entstehen damit nur zusätzliche Publikationsgebühren ab der siebten Seite.
    • Das Manuskript muss den Reporting Standards des Equator-Networks (https://www.equator-network.org/) oder den Vorgaben der allgemeinen Autorenhinweisen (s.o.) entsprechen.
    • Autor*innengruppe / Collaborators:

    • Wenn eine Autor*innengruppe oder eine Forschungsgruppe beteiligt war, sind diese an der letzten Autor*innenposition in der Online-Registry anzugeben. Hierzu wird eine eigene Emailadresse, möglichst eine Funktionsadresse benötigt.
    • In dem Manuskript ist die Autor*innengruppe hinter dem Letztautor mit "on behalf of { Research Group }" anzuführen. Die einzelnen Autoren sind in einer Fußnote (Style "Footnote") aufzuführen. (Hier kann es noch zu Änderungen im Style kommen)

    • Eine Checkliste zur Kontrolle von Manuskripten vor der Einreichung finden Sie hier: Checkliste

    Begutachtungsverfahren

    Das Begutachtungsverfahren erfolgt zweistufig: Nach der ersten Begutachtung erhalten die Autoren das Ergebnis der Begutachtung. Wird der Beitrag akzeptiert, so ist die Annahme oft mit Hinweisen zur Überarbeitung verbunden, die Voraussetzung für die endgültige Annahme sind. Das gemäß Gutachterkommentaren überarbeitete Manuskript muss mit Rebutal Letter und einer zusätzlichen Version, in der die Änderungen kenntlich gemacht wurden in der Online Registry eingereicht werden. Die zweite Stufe des Begutachtungsverfahren ist die abschließende Beurteilung und endgültige Entscheidung, ob das Manuskript angemessen überarbeitet wurde und für die Publikation in der GMDS-Series in Studies in Health Technology and Informatics angenommen wird. Ein weiterer Begutachtungsschritt ist durch die engen Zeitfristen für eine Publikation der Beiträge vor der Tagung nicht möglich. Sollte das Manuskript in der ersten oder zweiten Begutachtung abgelehnt werden, entscheidet das SPC, ob es den Autoren eine Annahme des Abstracts verbunden mit einer Präsentation auf der Jahrestagung der GMDS anbietet. In diesem Fall der Annahme durch die Autoren erfolgt eine Publikation des Abstracts in eGMS.

  • Spezifische Vorgabe für Langbeiträge zur Publikation in der GMS Medizinische Informatik, Biometrie und Epidemiologie
    • Das Manuskript wird in der Online Registry eingereicht
    • Länge: Maximal 25.000 Zeichen (incl. Leerzeichen) – ohne Abstract und Referenzen, incl. Legenden und Tabellen.
    • Maximal 6 Abbildungen oder Tabellen
    • Bis auf die oben aufgeführten Limitationen gelten die Autorenhinweise der MIBE:
      https://www.egms.de/static/de/journals/mibe/authors.htm


    Das Begutachtungsverfahren erfolgt zweistufig: Nach der ersten Begutachtung erhalten die Autoren das Ergebnis der Begutachtung. Wird der Beitrag akzeptiert, so ist die Annahme oft mit Hinweisen zur Überarbeitung verbunden, die Voraussetzung für die endgültige Annahme sind. Das gemäß Gutachterkommentaren überarbeitete Manuskript muss mit Rebutal Letter und einer zusätzlichen Version, in der die Änderungen kenntlich gemacht wurden, sowohl in der Online-Registry als auch in dem Begutachtungssystem der MIBE eingereicht werden (https://www.egms.de/dynamic/de/login-submit.htm). Die zweite Stufe des Begutachtungsverfahren ist die Beurteilung, ob das Manuskript angemessen überarbeitet wurde und für das Sonderheft zur Jahrestagung in der MIBE angenommen werden kann. Ist das nicht der Fall, wird eine weitere Begutachtungsrunde gemäß dem Verfahren der MIBE durchgeführt. Im Erfolgsfall kann das Manuskript in einer späteren Ausgabe der MIBE (außerhalb des Sonderhefts) veröffentlicht werden.

    Sollte das Manuskript in der ersten oder zweiten Begutachtung abgelehnt werden, entscheidet das SPC, ob es den Autoren eine Annahme eines Abstracts verbunden mit einer Präsentation auf der Jahrestagung der GMDS anbietet. Wenn die Autoren diese Gelegenheit wahrnehmen, erfolgt eine Publikation des Abstracts in eGMS.

  • Abstracts

    Welche Art von Beiträgen wird angenommen?

    • Originalbeiträge
    • Erste Zwischenergebnisse
    • Fallstudien / Fallberichte
    • Konzepte (Begutachtungskriterien sind hier eine besondere Originalität, sowie Reifegrad und Stadium der Implementierung, nach Möglichkeit erste Erfahrungen)


    Werden Beiträge angenommen, die bereits auf anderen Konferenzen vorgestellt wurden?

    Wenn ein Beitrag bereits auf einer anderen Konferenz vollständig oder in Teilen vorgestellt wurde, ist bei der Einreichung anzugeben in den Referenzen anzugeben, wo der Beitrag bereits vorgestellt und / oder veröffentlicht wurde.

    Weiter ist auszuwählen:

    • Die Rechte liegen bei Ihnen und der Abstract soll wie eingereicht in den eGMS Proceedings veröffentlicht werden.
    • Die Rechte liegen nicht bei Ihnen und es soll nur ein Link auf die originale Abstractpublikation in Tagungsprogramm veröffentlicht werden. In diesem Fall ist die DOI oder ein andere Link / Zitatstelle des Abstracts anzugeben.

    Welche Präsentationsformen können gewählt werden?

    • Präsentation
    • ePoster

    Formale Anforderungen:

    • Einreichung über die Online-Registry: Der Beitrag (ohne Titel, Autoren und Literaturverzeichnis) auf deutsch oder englisch wird in das Textfeld kopiert (max. 500 Wörter)
    • Länge: 500 Wörter
    • Referenzen sind getrennt anzugeben und zählen nicht zu den 500 Wörtern.
    • Abstracts können in deutsch oder englisch eingereicht werden.
    • Struktur des Abstracts (Überschriften):

    deutsch:

    • Einleitung, Methodik, Ergebnisse, Diskussion, Schlussfolgerung
    • Einleitung, Stand der Technik, Konzept, Implementierung, Gewonnene Erkenntnisse

    englisch:

    • IMRD: Introduction, Methods, Results, Discussion, Conclusion
    • ISCIL: Introduction, State of the Art, Concept, Implementation, Lessons Learned

    Das Literaturverzeichnis wird nach folgendem Schema in das Textfeld „Literatur/Referenzen“ eingefügt, wobei Referenzen Vancouver Style angegeben werden:

    o   Journalartikel:
    Author AA, Author BB, Author CC, Author DD, Author EE, Author FF. Title of article. Abbreviated title of Journal. Year of publication;volume number(issue number):page numbers. doi: URL DOI

    o   Buchkapitel:
    Author AA, Author BB. Title of chapter. In: Editor AA, Editor BB, editors. Title of book. # edition. Place of Publication: Publisher; Year of publication. p. [page numbers of chapter]. doi: ULR DOI (if available)

    o   Buch:
    Author AA. Title of book. # edition[if not first]. Place of Publication: Publisher; Year of publication. Pagination. doi: ULR DOI (if available)

    o   Abstract:
    Author AA, Author BB, Author CC, Author DD, Author EE, Author FF. Title of article [Internet]. City: Publisher; Year Published [cited Date Accessed]. p. Pages Used. Available from: Website URL; doi: URL DOI

    o   Webseite:
    Author/organisation's name. Title of the page [Internet]. Place of publication: Publisher's name; Date or year of publication [updated yr month day; cited yr month day]. Available from: URL

     

    o   Pro Referenz wird eine neue Zeile im Textfeld genutzt.

    o   Die Referenzen sind mit derselben Nummerierung ([1]) wie im Text referenziert durchnummeriert.

    Wie wird präsentiert?

    Vortrag

    • 10 Minuten Vortrag und 5 Minuten Diskussion.
    • Detailinformationen folgen.

    ePoster:

    • Das ePoster wird nach Überarbeitung und Annahme als PDF zur Verfügung gestellt und kann von Konferenzteilnehmer*innen in einer Art Poster-Gallerie betrachtet werden.
    • Ein Video/Audio der Posterpräsentation wird durch die/den Autor*in aufgenommen und als MP4-Datei (z.B. Audio mit Standbild Poster oder Video von Postervorstellung) zur Verfügung gestellt und kann von den Konferenzteilnehmer*innen angesehen werden.
    • Im Rahmen der Konferenz stehen die ePoster und Vortragend*innen in dedizierten Zeitslots für Diskussionen der einzelnen ePoster zur Verfügung.